Der Sommer wird aufregend. Zusammen mit einer Freundin werde ich, ganz allein, Europa bereisen. Der Plan steht fast komplett und schon sehr bald geht es los.

Der Plan.

Bildschirmfoto 2017-06-24 um 15.00.52

Wir haben ein Interrail Ticket für einen Monat gekauft. Das bedeutet, dass wir den kompletten Juli (fast) jeden Zug in Europa benutzen dürfen. Natürlich ist es dann sinnvoll, möglichst viele Orte zu bereisen und das Ticket voll auszunutzen.

Los geht es in Amsterdam, von dort dann nach London und über Oxford nach Edinburgh. Mit einer total komplizierten Busverbindung fahren wir dann auf die Isle of Skye und dann wieder zurück und nach Dublin. Dort gehen wir dann auf das Longitude Festival, wo wir auch Mumford&Sons sehen werden! Nach ein paar Tagen in Irland fliegen wir dann nach Helsinki, von dort aus über ein paar kleinere Städte nach Stockholm, Göteborg und ganz am Schluss nach Kopenhagen und nach Hause.

Wenn das mal nicht nach einem straffen Zeitplan klingt. Das sind 8 Länder in 31 Tagen, und Übernachtungen in vollen Hostels und im Zelt.

Was sich in meinem Kopf tut

Noch nie war ich wirklich alleine auf Reisen. Noch nie war ich 4 Wochen 24/7 mit einer Person zusammen und noch nie war ich an so vielen Orten in solch einer kurzen Zeitspanne. Schon in einer Woche geht es los und langsam macht sich die Aufregung breit und mit ihr auch die Unsicherheit. Wird alles so laufen wie geplant? Werden wir uns verstehen? Macht mir das viele Reisen vielleicht keinen Spaß oder ist viel zu stressig? Natürlich bin ich auch voller Vorfreude und kann es gar nicht abwarten, bis wir am Samstagmorgen in den ersten Zug steigen. Ich warte schon sehnsüchtig darauf meinen Rucksack zu packen (dazu kommt wahrscheinlich auch noch was) und mir zu überlegen was ich brauche. Mir macht es Spaß die Reise zu planen und ich bin gespannt, was ich alles sehen werde, doch trotzdem mache ich mir Gedanken. Es gibt noch so viel zutun. Unterkünfte buchen, letzte Einkäufe erledigen, die Dreads einmal nachmachen, Finanzen regeln und wohl am wichtigsten: Packen. Was brauche ich alles? Komme ich mit meinem 40 Liter Rucksack zu Rande? Es gibt viel zu viele Fragen, über die ich nachdenke und gefühlt viel zu wenige Antworten.

Dieses Gedankenwirrwarr ist wahrscheinlich ganz normal vor solch einer großen, einmaligen Reise und vielleicht kommt mir das alles in 5 Wochen ganz banal vor. Doch trotzdem lassen mich meine Gedanken nicht in Ruhe. Kennt ihr das? Habt ihr irgendwelche Tipps, die euch in solch einer Situation geholfen hätten? Immer her damit!

Meine liebsten Grüße,

Mmametsi.

Advertisements

8 thoughts on “Interrail 2017.

  1. Woooow!
    Das ist mal eine total coole Reiseroute!
    Und dann auch noch Mumford and sons 🙂
    Klingt absolut genial!
    Mit drei Freunden hab ich auch eine kleine Europareise vor, allerdings erst im nächsten Jahr und es steht auch noch nichts und niemand fest.
    Verdammt cool!

    Gefällt 2 Personen

    1. mmametsi sagt:

      Danke! Ich finde die Reiseroute auch total klasse wobei ich mitlerweile auch ganz gern in den Süden gefahren wäre😬
      Mach das unbedingt! Und erzähl dann davon!

      Gefällt 1 Person

      1. Wenn ihr jetzt dann fahrt, ist es in London sicher auch furchtbar schön warm 🙂

        Gefällt 1 Person

      2. mmametsi sagt:

        Ja, wahrscheinlich. Hoffentlich kein Regen😬

        Gefällt 1 Person

  2. Anica sagt:

    Oooh das klingt total genial! Das muss ich auch machen! Viel Spaß dabei!

    Gefällt 2 Personen

  3. lesenundmehr sagt:

    Klasse! Viel Spaß! 😁

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

colourful mind

maggies gedankenchaos

notanavocadoblog

Hier schreibt die Avocado.

%d Bloggern gefällt das: